www.orlen.de
Neuigkeiten aus Orlen
-> Der Ortsbeirat
-> Wissenswertes
-> Events
--> Veranstaltungen 2018
--> Orler Kerb 2000
--> Orler Kerb 2005
--> Orler Kerb 2011
--> Kartoffelfest 2007
--> Kartoffelfest 2009
--> Kartoffelfest 2014
--> Aktion Saubere Landschaft 2012
-> Kastell Zugmantel
-> Bilder
-> Zeittafel
-> Ortsgericht
-> Personen aus Orlen
-> Orlen in der Presse
Termine
Chatte in #orlen.de
Anfahrtskizze und Ortsplan
Impressum
powered by
	f-cube ComputerserviceFliesen24

Orler Kerb 2000

Sogar eine Ziege lief in Orlen mit

Kerbeumzug wurde durch sonniges Wetter verschönert

Im Vorjahr goss es wie aus Eimern zum Kerbezug in Orlen. Diesmal hatte sich mit der Sonne absolutes Muster-Herbstwetter eingestellt und belohnte damit den Veranstalter, die Sportgemeinschaft Orlen, für dessen Mühen. Das bedeutete noch einen Zacken mehr Stimmung in diesem sowieso berüchtigt feiertüchtigen Taunussteiner Stadtteil.
Bild 3 Die innen und außen neu getünchte Stadthalle leuchtete als Start- und Zielpunkt des Kerbeumzugs in frischen Farben. Drinnen hatten die Aartal-Musikanten zum Frühschoppen aufgespielt. Bevor es mit Tanzmusik weiter gehen sollte, lockte ein vorzügliches Kuchen- und Kaffeeangebot, das offensichtlich einige dazu animierte noch einige Kuchenstücke extra mit nach Hause zu nehmen.
Mit fünf Wagen und drei Lauftruppen schunkelte dann begleitet von Orlenern der Kerbezug durch die Gassen. Selbst ein junger Ziegenbock an der Leine war mit dabei! "Hier lang! Die laufen ja rückwärts!?", kommentierte ein Zuschauer verblüfft den Fanfarenzug und die Fahnenmädchen der Wiesbadener Prinzengarde, die bewiesen, dass sie ihre Musik- und Parade-Show in zwei Richtungen beherrschen. Eine Art Werbeveranstaltung war der Wagen des Männergesangvereins, die als A-capella-Chor mit Stimmungsliedern und einem Plakat für männlichen Nachwuchs warben.
B 4Der lokale Damen-Chor hatte sich hingegen Frau für Frau mit Langhaarperücke, kariertem Flanellhemd und Schnautzer verkleidet und verkündete: "Wolfgang Petry in Orlen!"

Die Freiwillige Feuerwehr war vielleicht wegen zu viel Konsums eines urdeutschen Kräuterlikörs mit Geweih-Hüten komplett zum Hirsch geworden. Bild 1





Bild 2

Mit sonniger SambaStimmung vom CD-Player, Rüschenröcken und Frei-Wein warben tanzwütige Orlener "Kerbemädscher" im besten Alter für den nächsten Vereinsabend mit "Creme Creole" (13. Januar).05

Auf ihrem Gefährt intonierte die Jugend der SG-Orlen sangeskräftig unter anderem mit Herzblut und ein paar Pflaumenschnäppschen-Kartons auf den Köpfen den volkstümlichen Hit "Die Hände zum Himmel". 6
Letzterer machte gute Laune zum ausgelassenen Kerbetreiben, so dass in diesem Jahr der kleine Rummel und der Vorplatz vor der Stadthalle zur Orlener Feiermeile wurden.

Text: Wiesbadener Kurier 24.10.2000 / kor
Fotos: Arius

© 2011, orlen.de - Webteam
Zum Anfang